Wer ich bin und wie ich wurde

Mein Werden und Arbeiten hat immer zwei Welten umspannt:

Therapeutssche Arbeit und die Arbeit mit Menschen in Unternehmen.

 

Bereits mit 20 Jahren begann ich, mich intensiv mit Ansätzen und Wegen der Bewusstseins-erweiterung zu befassen. Wissen, erfahren und verwirklichen gingen dabei immer Hand in Hand. Diese "Leidenschaft" begleitet mich bis zum heutigen Tag.

 

Ich verfüge über ein breites Spektrum von (therapeutischen) Aus- und Weiterbildungen. Einige habe ich nur für mich selber absolviert. Die meisten nutze ich in meiner Arbeit und habe sie weiter entwickelt. SOMATIC Work umfasst die ganze Palette.

Die Weichen, die mich in die Arbeit mit Menschen in der Wirtschaft führten, wurden früh gestellt. Im Alter von 28 Jahren wurde ich mit einer verantwortungsvollen Leitungs-funktion betraut. Mit 35 Jahren machte ich mich selbständig und war mit meinem Schulungsunternehmen 25 Jahre erfolgreich als Semiarleiterin in der Wirtschaft tätig.

Dass ich über all die Jahre gleichzeitig in diesen beiden gegensätzlich Welten unterwegs sein konnte, hat wohl mit meinen Werten zu tun, die den Mensch als Ganzes und keine getrennten Welten sehen.

In meiner Praxis im AURUM in Baar arbeite ich heute vor allem einzeln mit Menschen, auch aus der Wirtschaft, und kann mich ganz auf die jeweiligen Bedürfnisse einstellen. Dabei ist mir die Selbst-Ermächtigung immer zentral - therapeutische Verhältnisse, die in Äbhängigkeiten führen, sind mir ein Gräuel.

Foto für CV.JPG

Mein Credo

Therapeutin oder Coach sein ist eine Aufgabe, eine "Rolle". Die gilt es voll und ganz zu übernehmen und auszufüllen. Im Leben sind wir beide auf dem Weg!